Mercedes-Benz auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018

Mit einer eindrucksvollen Präsentation seiner neuesten Modelle feiert Mercedes seine Teilnahme an der Internationalen Automobil Ausstellung für Nutzfahrzeuge in Hannover.



Ford Ranger und Transit auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018

Natürlich ist auch Ford mit seinen Nutzfahrzeugmodellen auf der IAA in Hannover vertreten: Mit dem Ranger Raptor und dem Transit hat Ford zwei Charaktertypen im Programm.



IAA Nutzfahrzeuge 2018: Opel Combo

Opel zeigt auf der IAA Nutzfahrzeuge mit dem Combo das erste Ergebnis, das auf einer gemeinsamen Plattform aufbaut. Im PSA Konzern haben die Rüsselsheimer die Entwicklung der leichten Nutzfahrzeuge übernommen.



IAA Nutzfahrzeuge 2018: ZF Friedrichshafen

Die IAA Nutzfahrzeuge ist eine der größten Nutzfahrzeugmessen der Welt, hier werden Innovationen vorgestellt wie zum Beispiel autonome Einparkhilfen für Paketzustellfahrzeuge.



Volkswagen e-Crafter

VW präsentiert den neuen e-Crafter mit einer Reichweite von mindestens 120 km.



SUV DS 7 Crossback

DS, die Edel-Marke von Citroen steht nicht nur für besonders schickes Design. Als modern Marke folgt sie auch automobile Trends. Daher ist ein SUV längst überfällig. Und Voilà: Da ist er, der DS 7 Crossback.



Mercedes-Benz Sprinter Weltpremiere

Mercedes-Benz präsentiert in Duisburg die dritte Generation seines Sprinters. Wie auch seine Vorgänger ist er in sämtlichen Bereichen einsetzbar. Mit dem neuen sind mehr als 1700 verschiedene Ausführungen möglich, die der Käufer sich individuell zusammenstellen kann. Doch das ist noch lange nicht alles was der neue Sprinter zu bieten hat.



Neue Mercedes-Benz V-Klasse

Mercedes-Benz V-Klasse: Sieht von weitem aus wie ein Transporter. Der heißt bei Daimler aber Vito und hat bis auf die Blechhaut nicht viel gemein mit diesem Fahrzeug. Aber was ist der „V“ denn nun für ein Auto?



VW Crafter - eigenständiger Volkswagen

Diesmal ist der VW Crafter ein Eigengewächs. Anders als sein Vorgänger, der in enger Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz entwickelt und gebaut wurde, ist der neue Crafter ein eigenständiger Volkswagen.



Mercedes Benz Flugfeldräumung

Mercedes Actros Sattelzugmaschinen zeigen eine automatisierte Flugfeld-Räumung am Frankfurter Flughafen Fraport als Pilotprojekt.



MAN Transporter TGE

Egal für welchen Einsatz man sich einen TGE zulegen möchte, es ist mit Sicherheit für jeden der Richtige dabei. Ob Kastenwagen, Kombi, Doppel- oder Einzel-Kabine, mit oder ohne Aufbau, mit normalem, hohem oder Superhoch-Dach, Standard, lang oder extra- lang.



Hymer auf dem Caravansalon 2017

Auf dem diesjährigen Caravansalon präsentiert Hymer seine Reisefahrzeuge für das Modelljahr 2018. Eines der luxuriösesten Modelle dürfte wohl das Hymermobil B-Klasse SL sein.



VV California XXL

Am Vorabend des Düsseldorfer Caravansalons feiert Volkswagen Nutzfahrzeuge die Weltpremiere der Studie California XXL, die auf dem neuen Crafter basiert.



Ford Ranger Limited

Auch wenn Pick-Ups in Deutschland bis dato nicht die übliche Wahl beim Autokauf waren, für Ford sind die Autos mit Ladefläche eines der wichtigsten Standbeine. Der größere F150, der in Amerika verkauft wird, ist unter den Top Drei der meistverkauften Autos der Welt. In Europa muss der kleinere Ranger reichen und ist Europas Pick Up Nummer 1.



MAN Trucknology-Days: Größter Truck-Spielplatz der Welt

Für 3 Tage verwandelt sich ein Areal im Norden Münchens alljährlich in einen riesigen Spielplatz für LKW-Fans. Wenn MAN seine "Trucknology-Days" veranstaltet, kommen nicht nur Fachbesucher und potentielle Kunden, sondern auch viele Truck-interessierte Schaulustige nach München.



Hymer Fahrsicherheitstraining

Wohnmobile haben ihre Tücken und stellen Fahrer oft vor schwierige Herausforderungen. Ob beim Rangieren, Kurvenfahren oder im Bremsverhalten, um den Urlaub mit dem Freizeitfahrzeug ganz entspannt zu gestalten, helfen spezielle Sicherheitstrainings.



Mercedes X-Klasse Weltpremiere

In Stockholm präsentierte Mercedes Benz der Weltöffentlichkeit nicht nur eins sondern gleich zwei neue Concept Cars.



VW Crafter in 69 Varianten

10 Jahre nach seiner Markteinführung steht der neue VW Crafter in den Startlöchern. Die bisherige Generation war ein enger Verwandter des Mercedes Sprinter, doch bei der Neuauflage geht Volkswagen Nutzfahrzeuge eigene Wege.



Mercedes-Benz auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016

Daimler zeigt Flagge auf der IAA der Nutzfahrzeuge. Im Umfeld der weltgrößten Messe für Nutzfahrzeuge eröffnet Daimler mit einem Feuerwerk aus akustischen und visuellen Elementen.



Opel auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016

Opel startet mit der Premiere des Vivaro Sport in die IAA Nutzfahrzeuge 2016. Der Hersteller bietet den Vivaro Sport als Kombi, Kastenwagen und Doppelkabine in zwei Fahrzeuglängen an.



VW IAA Nutzfahrzeuge 2016

Volkswagen präsentiert schon am Vorabend der IAA Nutzfahrzeuge seine Innovationen. Der Focus beim Messeauftritt von Volkswagen liegt natürlich auf dem komplett neuentwickelten Crafter.



ZF auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016

Es ist die Sensation am Stand von ZF Friedrichshafen auf der IAA Nutzfahrzeuge. ZF als auch der Bremsenhersteller Knorr haben großes Interesse an der Übernahme des schwedischen Bremsenspezialisten Haldex.



Weltpremiere VW Crafter

Der Crafter kommt nun in ganz neuem Gewand. Und das nicht von ungefähr, denn Volkswagen kann in Bereich der leichten Nutzfahrzeuge auf eine lange Tradition zurückblicken.



Toyota Kleintranporter ProAce Verso

Toyota hat wieder einen Kleinbus im Programm. In Kooperation mit Peugeot und Citroen entwickelt Toyota einen Kleintransporter, der sowohl als Kastenwagen zu ordern ist, aber auch für den wachsenden Markt der Großraumlimousinen verfügbar ist.



Nissan Navara PickUp

In den USA sind Pick-Ups schon seit Jahren weit verbreitet. Aber auch in Deutschland lässt sich seit kurzem ein Trend erkennen. Immer mehr Hersteller bringen ihre Pickups in einer angepassten Version nach Europa. Die große Beliebtheit der SUV und der damit verbundenen Gewöhnung an den Offroad Look dürfte damit zusammenhängen. Die verschiedenen Hersteller kommen kaum mit der SUV Produktion hinterher und wer sich jetzt noch abheben möchte, greift eben zu einem Pickup.



60 Jahre VW Nutzfahrzeuge Werk Hannover

Das VW-Werk in Hannover. Seit inzwischen 60 Jahren wird hier eines der bekanntesten Fahrzeuge der Welt produziert: der Bulli. Inzwischen läuft die 6. Generation des Klassikers vom Band. Das Geschäft mit den leichten Nutzfahrzeugen ist ein ganz anderes als das mit PKW.



Volkswagen Caddy Alltrack

Der Nachfolger des Volkswagen Cross Caddy heißt jetzt Caddy Alltrack und ist als PKW oder Kastenwagen erhältlich. Optisch scheint er mit seinen Plastikbeplankungen optimal ausgerüstet fürs Gelände. Das wollen wir auf einem Offroadparcours testen.



VW-Bulli Nachfolger BUDD-e auf der CES

Volkswagen mit einem starken Auftritt bei der CES in Las Vegas. Der deutsche Konzern zeigt wohin die Reise geht. Mit dem E-Golf Touch und dem BUDD-e präsentiert Volkswagen zwei neue Fahrzeuge mit Elektroantrieb.



LKW-Legende Unimog meistert 110% Steigung

Seine besonderen Fähigkeiten im Gelände machten den Unimog zum Kultobjekt, mit eigenem Museum und Fanclubs weltweit. Der neue U5023 erfüllt die Abgasnorm Euro6, und wir lassen uns darin mal so richtig durchschütteln.



Ganz ohne Diesel! - Fuso Canter E-Cell

Ein Jahr lang fuhren 8 Mitsubishi Fuso Canter E-Cell bei Kunden in Portugal rein elektrisch. 50.000km wurden gefahren und der emissionsfreie Leicht-LKW sorgte für Aufsehen.



Wie beim Flugzeug: Daimler zeigt LKW mit Autopilot

Denkendorf, 02.10.2015: Daimler zeigt zum ersten mal einen Serien-LKW, der mit einem Highway-Pilot ausgestattet ist. Einmal aktiviert steuert der Actros wie von Geisterhand gesteuert selbstständig über die Autobahn. Markteinführung soll bis 2020 erfolgen.



Mercedes Assistenzsysteme bei Bussen und LKW

Berlin, 29.08.15: Unfallfreies Fahren ist eine Vision, an der auch Daimler intensiv forscht. Auf dem Berliner Flughafen Schönefeld zeigt Mercedes den aktuellen Stand der Technik bei Bussen und LKW.



Volkswagen Nutzfahrzeuge IAA

Frankfurt, 16.09.15: VW Nutzfahrzeuge präsentiert auf der IAA die Weltpremiere der Neuauflage ihres Bestsellers Caddy. Ende des Jahres 2015 kommt dieser zu den Händlern. Ein weiteres Highlight: die T6 Studie PanAmericana.



VW T6

Lange haben Bulli-Fans darauf gewartet, nun ist er da: Der neue VW Bus. Er ist die sechste Generation eines Klassikers, der seit nun mehr 65 Jahre auf den Straßen der Welt unterwegs ist.



Mercedes autonomfahrender LKW

Nevada 15.06.2015 Mercedes geht bei der Entwicklung autonom fahrender Schwerlast-LKW einen wichtigen Schritt voran. In den USA erhalten zwei „Freightliner Inspiration Trucks“ mit dem von Mercedes entwickelten „Highway Pilot“ eine Straßenzulassung.



Die IAA 2014 – Im Zeichen der Effizienz und Vernetzung

Fünf Marken, zahlreiche Weltpremieren, neue Dienstleistungen und die spektakuläre Studie Mercedes-Benz Future Truck 2025. So präsentiert sich die Daimler AG auf der diesjährigen IAA in Hannover. Bereits am Vorabend präsentiert Mercedes-Benz eine Sensation: den selbstfahrenden LKW. Der Future Truck 2025 wird den Güterverkehr auf der Straße revolutionieren. Dr. Wolfgang Bernhard, im Vorstand der Daimler AG betonte: „Unser Anspruch ist klar: Wir wollen unsere Branche anführen – technologisch und wirtschaftlich. Mit starken Technologien, einer weltweiten Präsenz und intelligenten Plattformen. Autonome Fahrten bis 80Km/h funktionieren schon heute. Radarsensorik und Kameratechnik ermöglichen dem Future Truck 2025 die Allein-Fahrten ohne Vernetzung - unabhängig von anderen Fahrzeugen und Leitzentralen.



Mercedes-Benz Vito

Die neueste Generation des Vito ist eine komplette Neuentwicklung. Das macht sich nicht nur im Design des Äußeren, sondern auch im Innern des Mid-Size Vans bemerkbar. Den neuen Vito gibt es in drei Karosserievarianten, als Kastenwagen, als Personentransporter und als Mixto, eine Kombination aus beiden. Außerdem gibt es ihn mit zwei Radständen und drei Karosserielängen.



Daimler Highway Pilot - Fahren ohne Lenken

Autonomes Fahren mit dem LKW ist eine Revolution im Fernverkehr. Mit dem Highway Pilot, einem Verkehrssystem von morgen, zeigt Daimler auf einem noch nicht freigegebenen Autobahnteilstücks bei Magdeburg, wie man sich den LKW-Fernverkehr in der Zukunft vorstellen kann.



Citroen Berlingo Electric

Mit der vollelektrischen Version des Berlingo richtet sich Citroen hauptsächlich an Gewerbekunden. Sie sollen im kleinen Verteilerverkehr durch geringere Kosten profitieren. Der Berlingo Electric bietet eine Reichweite von 170 km.



Opel Vivaro

Das Segment der Kleintransporter wächst stetig. Opel konnte sich bisher 10 Prozent Marktanteil sichern. Jetzt will der deutsche Autobauer mit mehr Platz und weniger Betriebskosten im neuen Vivaro seinen Marktanteil noch weiter ausbauen.



VW T5 Multivan

Wer einen Bulli hat, der hat immer Freunde. So war das 1950 und auch mit dem überarbeiteten T5 Multivan von Volkswagen wird das nicht anders werden. „Das Auto“ nennt VW selbstbewusst seine Produkte. Nun da könnte man den T5 auch als „Den Bus“ bezeichnen. In der Nutzfahrzeug-Sparte der Wolfsburger entwickelt steht das T für Transporter. Der Bulli ist gelebter Lifestyle, von der bürgerlichen Familie bis hin zu Aussteigern.



Mercedes V-Klasse

Mit der neuen V-Klasse ersetzt Mercedes den Viano. Die Großraumlimousine ist im Innenraum mehr PKW als Nutzfahrzeug, überzeugt aber trotzdem mit einem Ladevolumen zwischen 510 und 1110 Liter. In der sparsamsten Version verbraucht sie nur 5,7 Liter auf 100km. Anfang März noch beim Genfer Autosalon zu bestaunen, kommt die Mercedes V-Klasse Ende Mai in den Handel. Die neue Großraumlimousine ersetzt den bisherigen Viano und rückt näher an die PKW-Modelle des Stuttgarter Herstellers. Angeboten wird die V-Klasse zunächst mit drei Vierzylinder-Dieseln mit 2,1 Litern Hubraum. Die Motorenstärke beginnt mit 136 bis hin zu 190 PS. Somit verbraucht das sparsamste Modell 5,7 Liter und hat einen CO2- Ausstoß von 149g pro km.



VW Cross Caddy

Sein Aussehen ist Offroad, sein Teint Viperngrün-Metallic. Zwei Attribute, die auf den neuen VW Cross Caddy zutreffen. Ein Unterfahrschutz und Karosserieteile aus robustem schwarzen Kunststoff sorgen für robustes Aussehen und verleihen dem Cross Caddy ein Hauch von Abenteuer.



Ford Transit - die achte Generation

Seit 1965 ist der Ford Transit eine feste Größe auf dem europäischen Nutzfahrzeugmarkt. Jetzt kommt die achte Generation auf die Straße. Was direkt auffällt: Der neue Transit ist gegenüber dem Vorgänger deutlich gewachsen.



Entscheidung im letzten Rennen

Jochen Hahn sichert sich in letzter Sekunde seinen dritten Titel in der Truckracing Europameisterschaft.



Drama in Jarama!

Ein heftiger Crash zerstört den MAN des Tabellenführers beim 9. von 10 Läufen zur Truckracing-Europameisterschaft. Antonio Albacete muss in ein Ersatzfahrzeug umsteigen, um in weiteren Rennen im spanischen Jarama nicht zu viele Punkte zu verlieren.



Spektakulärer Crash bei der Truckracing-EM in Zolder

Beim 8.Lauf zur Truckracing Europameisterschaft wird zum Glück niemand ernsthaft verletzt als 2 Trucks zunächst heftig aneinandergeraten und dann in der Mauer landen.



ETRC 2013 - 07 - Most

Auf dem Autodrom im tschechischen Most sorgen zwei alte Hasen und ein Jungspund für spannende Akzente beim 7. Lauf der europäischen Truck-Racing Championship.



ETRC 2013 - 06 - Smolensk

Im ersten 20 Punkterennen auf dem SmolenskRing startet Antonio Albacete von der Pole, Norbert Kiss von der 3. Position. In der ersten Kurve gelingt es Kiss die Führung zu erobern. Trotz aller Versuche des Spaniers, der in der Meisterschaft führt, gibt er diese bis ans Ziel nicht mehr ab. Es ist der erste Sieg in einem 20 Punkterennen für den Ungarn.



Haarscharf - Schrecksekunde für Markus Oestreich

Beim 2. Lauf zur Truckracing Europameisterschaft im spanischen Navarra erlebt der deutsche Titelfavorit Markus Oestreich bange Momente. Als er nach einem Crash mitten auf der Start- und Zielgeraden quer zum stehen kommt, springt sein Racetruck nicht mehr an.



Aus dem Mini in den „Maxi“ - Steffi Halm testete ihren neuen MAN-SuperRacetruck für die Europameisterschaft

Bei den Testfahrten in Nogaro tauchte ein neues Gesicht unter den Fahrern der Truckracing-Europameisterschaft auf: Steffi Halm aus Ammerbuch bei Tübingen. Die 29jährige schaffte es im letzten Jahr, als erste Frau in diesem Sport ein Championat zu gewinnen und darf sich jetzt französische Truckrace-Meisterin nennen. In diesem Jahr tritt sie in der Europameisterschaft an, und die Herren der Schöpfung sollten sich warm anziehen. Zwar wird sie sicher noch nicht um den Titel mitfahren, aber Punkteränge hat sie schon eingefahren.



Mercedes Sprinter

Was der VW Golf in der Kompaktklasse ist, ist der Mercedes Sprinter bei den Transportvans. In 130 Ländern ist der Sprinter erhältlich und lässt sich für nahezu jedes Einsatzgebiet konfigurieren.



ETRC 2013 - 01 - Misano

Start frei zur Truckracing-Europameisterschaft 2013. Beim ersten Lauf in Italien sehen 35.000 Zuschauer auf dem World Circuit in Misano Adriatico spektakuläre Rennen. Europameister Jochen Hahn setzt sich gleich wieder an die Tabellenspitze.



ETRC 2013 - 02 - Navarra

Truckracing Premiere in Navarra. Die Truckracing Europameisterschaft machte zum ersten mal auf dem Circuito de Navarra nahe Pamplona in Spanien Station. 4 MAN-Piloten lieferten sich einen spektakulären Kampf um den Sieg.



ETRC 2012 - 04 - Nogaro

Die stärkste Rennserie der Welt: 4. Lauf in Nogaro



ETRC 2012 - 02 - Misano

Die stärkste Rennserie der Welt: 2. Lauf in Misano



ETRC 2012 - 11 - Le Mans

Die stärkste Rennserie der Welt: Das große Finale in Le Mans



ETRC 2012 - 10 - Jarama 2

Die stärkste Rennserie der Welt: 10. Lauf in Jarama



ETRC 2012 - 09 - Zolder

Die stärkste Rennserie der Welt: 9. Lauf in Zolder



ETRC 2012 - 08 - Most

Die stärkste Rennserie der Welt: 8. Lauf in Most



ETRC 2012 - 07 - Smolensk

Die stärkste Rennserie der Welt: 7. Lauf in Smolensk



ETRC 2012 - 06 - Nürburgring

Die stärkste Rennserie der Welt: 6. Lauf auf dem Nürburgring



ETRC 2012 - 05 - Donington

Die stärkste Rennserie der Welt: 5. Lauf in Donington



ETRC 2012 - 03 - Jarama 1

Die stärkste Rennserie der Welt: 3. Lauf in Jarama



ETRC 2012 - 01 - Instanbul

Die stärkste Rennserie der Welt: Los geht’s in Istanbul



Mercedes Setra Reisebus

Seit über 60 Jahren steht die Firma Setra für Reisebusse Made in Germany. Heute ist das Unternehmen - unter dem Namen EvoBus - Teil der Daimler AG und setzt mit seinen Modellen neue Standards.



Mercedes Citan Fahrbericht

Das ist der neue Mercedes Citan. Nach sieben Jahren bringen die Stuttgarter damit wieder einen kleinen Van auf den Markt. Der neue ist eine gemeinsame Entwicklung mit Renault und basiert auf dem Kangoo. Wirtschaftlichkeit ist in diesem Fahrzeugsegment ein großes Thema, sparsame Motoren ...



Ford Ranger

Ford bringt den neuen Ranger erstmals auch nach Deutschland. Der Offroad Pickup kommt mit neuen, weiterentwickelten Duratorq-Dieselmotoren daher. Diese bieten Leistungen zwischen 92 und 147 kW.



Mercedes Travego L Edition 1

Mercedes stellt seinen neuen Travego L Edition 1 vor, der als Erster seiner Klasse, die Abgasnorm, Euro sechs erfülllt. Auch die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist mit ihm während der Europameisterschaft unterwegs. Ein hauptberuflicher Busfahrer schaut sich die Fahrerkabine im Travego an und ist begeistert.



Mercedes-Benz Actros

Wenn die neue Generation eines Langstrecken-LKW vorgestellt wird, dann ist das etwas besonderes. Denn anders als bei neuen PKW-Generationen dauert die Entwicklungsphase sehr viel länger. Bereits vor zehn Jahren hat Mercedes den Grundstein für die neue Actros-Generation gelegt. Fünf Jahre lang wurden Komponenten entwickelt und das Gesamtfahrzeug in parallelen Tests zur Serienreife gebracht. Über 700.000 Mal hat sich der Vorgänger weltweit verkauft – unter anderem in Brasilien, China, im Ostblock und in Europa. Um an diesen globalen Erfolg anzuknüpfen sind viele Besonderheiten bei der Entwicklung zu beachten.Georg Weiberg, Mercedes Benz„Die Märkte unterscheiden sich erstens mal dadurch, dass sie unterschiedliche Abgas-Gesetze haben, das ist eigentlich die Herausforderung. Die europäischen Länder haben zum Beispiel jetzt Euro 6, demnächst ab 2014 als Emissionsvorschrift. Damit müssen wir eine besondere Technik in die Fahrzeuge installieren. Märkte außerhalb Europas sind manchmal insofern schwierig, weil sie noch schlechte Kraftstoffe haben mit hohen Schwefelgehältern. Auch dem müssen wir Rechnung tragen. Und dann gibt es natürlich auch Länder, die von den Straßenverhältnissen schwieriger sind als Europa. Das heißt die Fahrzeuge werden von der Betriebsfestigkeit mehr beansprucht. Aber das haben wir in der Entwicklung, in unseren ganzen Testzyklen mehr oder weniger alles abgedeckt. Rund 20 Millionen Test-Kilometer hat der neue Actros auf der Straße zurück gelegt. Rund 3000 Stunden wurde er im Windkanal getestet. Die Sinus-Kurven-Strecke mit gegensätzlich verlaufenden Wellen simuliert schlechte Fahrbahnverhältnisse. Sie schüttelt den Wagen samt Fahrer ordentlich hin und her. Ein Extrembelastung für das Fahrwerk. Doch auch diese Aufgabe meistert der Actros ohne aus dem Gleichgewicht zu geraten. Seine Manövrierfähigkeiten stellt der Koloss auf dem Slalom-Kurs eindrucksvoll unter Beweis. Trotz schneller Richtungswechsel kommt der Sattelzug nicht aus der Spur.Mit seinem neuen 12,8 Liter Reihensechszylinder gehört der Actros zu den derzeit effizientesten LKW. 350 Kilowatt Leistung und ein Drehmoment von 2300 Newtonmetern, bieten genug Zugkraft für alle Fälle. Zwischen 5 und 15 Prozent Kraftstoff lässt sich mit Hilfe des Fleet-Board-Fahrzeug-Managements sparen. Bei der hohen Laufleistung eines Langstrecken-LKW kommt da über die Jahre einiges zusammen. Schließlich sollen die Herzstücke der LKW, die neuen Motoren eine Strecke von mindestens 1,2 Millionen Kilometer ohne eine grundlegende Überholung bewältigen können.



VW Crafter

Er gehört wohl zu den vielseitigsten Fahrzeugen, die auf der Straße zu sehen sind. Der VW Crafter. Jetzt bringt Volkswagen Nutzfahrzeuge einen ganz neuen Crafter auf den Markt, der bei den Betriebskosten Bestmarken setzen soll.



VW Crafter

Volkswagen Nutzfahrzeuge bringt einen neuen Crafter auf den Markt. Die künftige Modellgeneration soll bei den Betriebskosten Bestmarken setzen.



Mercedes Viano

ercedes stellt den überarbeiteten Viano vor. Insbesondere die Motoren haben eine Optimierung erfahren. So erfüllen nun sämtliche Antriebe die Abgasnorm Euro 5 und kommen mit einem geringeren Kraftstoffverbrauch als die Vorgängermodelle aus.



VW Caddy

Auch bei den Nutzfahrzeugen ist das neue VW Design jetzt angekommen. Der neue Caddy trägt jetzt ebenfalls an der Front den typischen schwarzen Kühlergrill. Sechs neue sparsamere Motoren - vier Diesel- und zwei Benziner – sowie ein Erdgasmotor stehen für den kompakten Van zur Verfügung. Auf Wunsch ist auch ein Doppelkupplungsgetriebe für einige Motorisierungen erhältlich.



VW Amarok

Querfeld ein. Bislang war das bei Volkswagen nur mit dem Tiguan und dem Touareg möglich. Jetzt wagen sich die Wolfsburger in noch unentdecktes Terrain vor. Mit dem Amarok kommt jetzt der erste VW Pickup auf den Markt. Wendig und souverän arbeitet sich das rund 2 Tonnen schwere Fahrzeug durchs Gelände. Bei der Entwicklung des Allrounders mit der Freiluft-Ladefläche kam den Ingenieuren ihr SUV-Know-How von Touareg und Tiguan zu Gute. Doch die sind eben SUV und keine Pick-Ups.



VW T5 Multivan

Fans des Bulli können sich freuen, denn der neue VW Bus, der T5, bringt frischen Wind in den Automobilmarkt. Die vier Basisversionen des Modells wurden von Grund auf nach dem neuen VW Design geliftet und sorgen durch ihr markanteres Aussehen für einen niveauvollen und souveränen Auftritt.



Hyundai H1

Schon Mitte 2008 bekam der Hyundai H-1 ein Facelift verpasst. Und der Koreaner stellt durchaus eine Alternative zu Transportern von VW und Mercedes dar. Knapp 5 Meter lang, 1,90 breit und rund zwei Tonnen schwer... mit diesen Maßen ist der H-1 in etwa genau so breit und schwer wie ein VW Transporter.



Renault Kangoo Bebop

Renault stellt für den Kangoo erstmals zwei Radstände zur Wahl. Die Kurzversion des Kangoo trägt den Zusatz „Be Bop“ und soll vor allem jüngere Käufer ansprechen. Mit einer Gesamtlänge von 3 Meter 87 ist der Be Bop 38 Zentimeter kürzer als der Kangoo. Der Wendekreis von lediglich 9,7 Metern ermöglicht auch Parkmanöver bei beengten Platzverhältnissen.



Piaggio Ape Calessino

Die Piaggio Ape wird 60 Jahre alt. Das überdachte Motordreirad kam 1948 als preiswertes Nutzfahrzeug mit Ladefläche auf den Markt. Wenige Jahre später folgte die Ape Calessino zum Transport von bis zu drei Passagieren, und genau die hat Piaggio zum Jubiläum jetzt neu aufgelegt.



Ein Liter LKW

Mercedes Benz hat mit einem 40-Tonnen-Lkw gezeigt, wie effizient sich Sprit sparen lässt. Auf einer siebentägigen Testfahrt mit voller Beladung braucht dieser Actros nur 0,8 Liter auf 100 Tonnenkilometer.



VW Multivan

Als ob im Ausstattungs- und Versionendschungel der Automobilhersteller nicht schon genug Chaos herrscht, hat Volkswagen nun eine neue Namensstruktur für seine Multivan-Modelle festgelegt. Nun gibt es zum Beispiel einen VW Multivan Highline Executive: vorne Highline, hinten Businessline. Wer da noch mithalten kann... wir bringen Licht ins Dunkle.