Ford Transit - die achte Generation

Seit 1965 ist der Ford Transit eine feste Größe auf dem europäischen Nutzfahrzeugmarkt. Jetzt kommt die achte Generation auf die Straße. Was direkt auffällt: Der neue Transit ist gegenüber dem Vorgänger deutlich gewachsen.



Die IAA 2014 – Im Zeichen der Effizienz und Vernetzung

Fünf Marken, zahlreiche Weltpremieren, neue Dienstleistungen und die spektakuläre Studie Mercedes-Benz Future Truck 2025. So präsentiert sich die Daimler AG auf der diesjährigen IAA in Hannover. Bereits am Vorabend präsentiert Mercedes-Benz eine Sensation: den selbstfahrenden LKW. Der Future Truck 2025 wird den Güterverkehr auf der Straße revolutionieren. Dr. Wolfgang Bernhard, im Vorstand der Daimler AG betonte: „Unser Anspruch ist klar: Wir wollen unsere Branche anführen – technologisch und wirtschaftlich. Mit starken Technologien, einer weltweiten Präsenz und intelligenten Plattformen. Autonome Fahrten bis 80Km/h funktionieren schon heute. Radarsensorik und Kameratechnik ermöglichen dem Future Truck 2025 die Allein-Fahrten ohne Vernetzung - unabhängig von anderen Fahrzeugen und Leitzentralen.



VW T5 Multivan

Wer einen Bulli hat, der hat immer Freunde. So war das 1950 und auch mit dem überarbeiteten T5 Multivan von Volkswagen wird das nicht anders werden. „Das Auto“ nennt VW selbstbewusst seine Produkte. Nun da könnte man den T5 auch als „Den Bus“ bezeichnen. In der Nutzfahrzeug-Sparte der Wolfsburger entwickelt steht das T für Transporter. Der Bulli ist gelebter Lifestyle, von der bürgerlichen Familie bis hin zu Aussteigern.



Renault Kangoo Bebop

Renault stellt für den Kangoo erstmals zwei Radstände zur Wahl. Die Kurzversion des Kangoo trägt den Zusatz „Be Bop“ und soll vor allem jüngere Käufer ansprechen. Mit einer Gesamtlänge von 3 Meter 87 ist der Be Bop 38 Zentimeter kürzer als der Kangoo. Der Wendekreis von lediglich 9,7 Metern ermöglicht auch Parkmanöver bei beengten Platzverhältnissen.